Pizzaaufsatz für den Tonnen-Smoker

Material:

Spund­loch­fass 200l
1 Dose Aus­puf­flack
Metall­boh­rer von M5 bis M10 (oder Stu­fen­boh­rer)
Blind­nie­tenzan­ge
Blind­nie­ten ver­schie­de­ner Grö­ßen
Trenn­schlei­fer (Flex)
+ Trenn­schei­ben
+ Fächer­schei­ben
Akku­schrau­ber
Pan­zer­tape
Zoll­stock
Kör­ner
Piz­zas­tein
Gar­raum­ther­mo­me­ter

Optio­nal:
Scha­nier
Spann­ver­schluss

Bauanleitung

1. Schritt: Zurechtschneiden

Unge­fähr vom Fass­de­ckel ca. 25cm abmes­sen und ihn die­sem Bereich mit der Fächer­schei­be den Lack ent­fer­nen. Die­ser schritt ist zwin­gend not­wen­dig da der ring sonst insta­bil wird.

2. Schritt: Anzeichnen

Das Fass dre­hen und vom Boden 2 cm abmes­sen dann eine Scha­blo­ne anfer­ti­gen 30cm breit und 5 cm hoch.  Auf das Fass über­tra­gen mit Edding an allen ecken mit einem M8 Boh­rer vor­boh­ren damit die ecken akku­rat wer­den.

 

3. Schritt: Loch Aussägen

Jetzt das Ofen­loch aus­fle­xen.

4. Schritt: Lackieren

Danach den Auf­satz Lackie­ren in Wunschaus­puff­far­be, und nach Anlei­tung aus­trock­nen las­sen.

5. Schritt: Thermometer installieren

Einen Ort für das Ther­mo­me­ter aus­su­chen, vor­kör­nen und boh­ren, und dann das Ther­mo­me­ter instal­lie­ren. Zudem das Fass mit Ofen­band abdich­ten.

6. Schritt: Zusammenbau

Den Feu­er­korb in die gewünsch­te höhe hän­gen, den Grill­rost dar­auf legen, und dar­auf den Piz­zas­tein. Für die rich­ti­ge Tem­pe­ra­tur Bri­kets und Holz­koh­le 2 zu 1 mischen. Brik­kets lie­fern eine lang­an­hal­ten­de Glut, die Grill­koh­le hin­ge­gen sorgt für eine höhe­re Hit­ze. Die bes­te Piz­za­tem­pe­ra­tur liegt zwi­schen 300 und 320 grad.

7.Schritt (Optional): Klappe anbringen

aus dem Rest­li­chen Fass eine pas­sen­de Tür aus­fle­xen. Und die­se an den Auf­satz befes­ti­gen. Für das Scha­nier mit dem pas­sen Boh­rer für die gewünsch­te Nie­te vor­boh­ren. Beden­ke dass unter der Tür die Nie­te nie ganz flach ist, also muss dort auch eine Ver­tie­fung gebohrt wer­den. Am Ende das Fass mit Ofen­band abdich­ten.

    

7. Schritt: Ein­bren­nen

Vor dem Ein­bren­nen mit Pflan­zen­öl ein­rei­ben zur Bil­dung einer Pati­na, danach nach der Bedie­nungs­an­lei­tung auf der Far­be ein­bren­nen.