DIY: Desinfektionsmittel selber machen

The­men­über­sicht

Hintergrund

Auf­grund der aktu­el­len Aus­nah­me­si­tua­ti­on “Coro­na-The­ma” sind so gut wie kei­ne Des­in­fek­ti­ons­mit­tel mehr zu bekom­men. Die Lie­fer­ket­ten sind zusam­men­ge­bro­chen und der Schwarz­markt boomt. Schutz­mas­ken, Klo­pa­pier, Hand­des­in­fek­ti­ons­mit­tel und ähn­li­che Güter sind Man­gel­wa­re oder gar nicht mehr erhält­lich.

Wir wol­len gegen­steu­ern. Wir haben es aus­pro­biert und wol­len zei­gen, wie ein­fach und kos­ten­güns­tig man gro­ße Men­gen Des­in­fek­ti­ons­mit­tel selbst her­stel­len kann.

 

Video

 

WHO Rezept

Die WHO (Word Health Orga­ni­sa­ti­on) lie­fert das nöti­ge Basis­wis­sen. Die Zuta­ten kann man im Inter­net bestel­len und sie sind frei zugäng­lich. Hier geht es zur offi­zi­el­len Rezep­tur und Anlei­tung der Word Health Orga­ni­sa­ti­on:

https://www.who.int/gpsc/5may/Guide_to_Local_Production.pdf?ua=1

Ein Liter unse­rer DIY-Des­in­fek­ti­ons­mit­tel kos­tet übri­gens 2,37 Euro. Das ist nur 1/10 von dem Preis, der aktu­ell in der Apo­the­ke für ver­gleich­ba­res Hand­des­in­fek­ti­ons­mit­tel zu zah­len ist.

 

Fazit

Anstatt teu­er zu kau­fen kann man sich selbst hel­fen und dabei rich­tig viel Geld spa­ren.