12V Akku ToGo

Eigent­lich braucht jeder auf einem Camp Strom, und meis­tens 12 V, z. B. wenn ihr LED-Leis­ten im Anhän­ger leuch­ten las­sen wollt, oder Ihr möch­tet eine Cam­ping­du­sche mit einer klei­nen Pum­pe betrei­ben. Scha­de wäre es, dafür Bat­te­rien zum Weg­wer­fen zu verwenden.

Inspiration — 2 Beispiele

Anwen­dung 1: Beleuch­tung für einen Camper

Euer Cam­per (hier ein umgeb­bau­ter Kof­fer­an­hän­ger) kann mit einem LED-Strip beleuch­tet wer­den. Die meis­ten LED-Strei­fen benö­ti­gen eine Span­nung von 12 V. Ide­al für den Bosch­ak­ku. Damit könnt Ihr locker mehr als 5 Stun­den Dau­er­be­leuch­ten. Mit gela­de­nem Ersatz­ak­ku reicht euch das für eine gan­ze Campingwoche.

Anwen­dung 2: Eine Campingdusche

Hier habe wir einen Screen­shot von Ebay für Euch hin­ein­ko­piert. Ihr könnt ganz ein­fach den Bosch-Akku für solch eine Dusche ver­wen­den und braucht ledig­lich nur noch einen Was­ser­tank und schon geht es los 🙂 Hier noch der Link für die Cam­ping­du­sche vom Screen­shot: https://www.ebay.de/itm/174851880507?hash=item28b5fbf63b:g:yY0AAOSwqyZg-OYM.
Es geht uns nicht um Wer­bung, das soll nur zur Inspi­ra­ti­on dienen.

Beschrei­bung des Gadgets

Hier stel­len wir Euch die Druck­da­ten für eine fol­gen­de Power­bank mit 12V Akkus von Bosch Pro­fes­sio­nal vor, die Idee besteht aus:

Hier: das Kabel, der Akku, der Body und die Abde­ckung, in der ein Schal­ter inte­griert ist.
So sehen die gedruck­ten Tei­le aus. In die Abde­ckung kann ein Schal­ter mit Durch­mes­ser 20mm ein­ge­setzt wer­den. Ihr bekommt auch einen Deckel ohne Loch (z. B. für ande­re Schalter)
Die­se Stan­dard­kon­tak­te sind extrem wich­tig: Ihr braucht 2 Stück davon, um den Akku zu kon­tak­tie­ren. Die­se müs­sen auf­ge­bo­gen und in das Gehäu­se gesteckt werden.
Die auf­ge­bo­ge­nen Kon­tak­te steckt ihr ein. Idea­ler­wei­se ver­klebt Ihr alles mit der Heiß­kle­bebe­pis­to­le. Jetzt könnt Ihr eue­re Ver­drah­tung anklem­men. Ver­ka­beln und ver­lö­ten (drin­gend emp­foh­len) müßt Ihr jedoch selber.

Hier noch ein Link für die Schal­ter: https://www.ebay.de/itm/264813538492?hash=item3da81decbc:g:jKQAAOSwtZVZsnnf
Ihr könnt jeder­zeit auch ande­re verwenden.

So wird der Deckel auf­ge­setzt: jetzt nur noch die 4 Schrau­ben eindrehen.
Der Akkuhal­ter kann auf eine Schie­ne auf­ge­scho­ben wer­den. Die Schie­ne könnt Ihr auch weg­las­sen. Der Akku­pack hat eine Durch­mes­ser von 53mm, ihr könnt Ihn auch jeder­zeit in eine Holz­plat­te ver­sen­ken. Der Durch­mes­ser ent­spricht gän­gi­gen Kreisschneidern.
Hier die Schie­ne zum Auf­schie­ben des Aku­paks. Ihr könnt mit 5mm Blind­nie­ten das Teil jeder­zeit über­all fest machen.
Die bei­den Ril­len sind dafür da, wenn Ihr den Akku­pack mit Kabel­bin­der irgend­wo befes­ti­gen wollt.

Die 3D-Daten

Hier könnt Ihr die STL-Daten her­un­ter­la­den und auf Eurem 3D-Druck dru­cken. Oder Ihr bit­tet jemen­an­den, der einen hat, die Din­ger für Euch zu drucken:

Down­load (ZIP319KB)

Alternative: Adapter, der in eine Öffnung eingebaut wird

Ben­ni hat eben­falls schon einen Adap­ter mit Bosch gebaut. Je nach dem und je nach Anwen­dung und Geschmack ist auch die­ser Adap­ter durch inter­es­sant für Euch, hier noch der Link für Ben­nis Adapter:

Ben­nis Adap­ter für das Kanis­ter­ra­dio: der Adap­ter wird in die Run­de Öff­nung eingesetzt

https://www.thingiverse.com/thing:4591433

Soll­tet Ihr Hil­fe brau­chen und habt Fra­gen: Schreibt uns einfach.

Ciao und viel Spass beim Basteln.….

Euer CCC