FAQs — Fragen zum CCC

Seit wann gibt es den CCC?

Ben­dik und Bene­dikt haben schon vie­le Jah­re gemein­sam gecampt und viel Zeit in der Natur ver­bracht. Auf Wan­de­run­gen, am Lager­feu­er und am Cam­ping­platz Out­do­or­wis­sen gesam­melt und
Erfah­run­gen gemacht. Anfang 2013 wur­de dar­aus der CCC gegrün­det, mit der Absicht, gesam­mel­tes Wis­sen und Erfah­run­gen mit der Welt zu tei­len. Es folg­ten der Bau der Web­site und die Eröff­nung unse­rer Facebookgruppe.

Wer seid ihr und was macht ihr beruflich/hobbymäßig?

 

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, den Chaos Camping Club zu
gründen?

Was genau ist der Chaos Camping Club?

Was macht ihr genau?

Wie viele Mitglieder hat der Chaos Camping Club?

 

Eure Tipps an alle Camping Neulinge

Was sind eure Lieblings-Camping- Gadgets?

Wo campt ihr am Liebsten?

 

Warum der Name Chaos-Camping- Club?

Der Name passt ein­fach gut zu uns. Cha­os steht für unse­re chao­ti­sche und hoch krea­ti­ve Arbeits­wei­se, dass wir Pro­jek­te mit einem sel­ten gese­he­nen prag­ma­tis­mus ange­hen und dadurch teils völ­lig neue Wege beschrei­ten. Cam­ping steht im Mit­tel­punkt, weil bei uns Cam­ping, Out­door und der Spaß in der Natur im Mit­tel­punkt steht. Der Club deu­tet an, dass wir trotz allem Cha­os sehr gut orga­ni­siert sind, es geord­ne­te Struk­tu­ren und Abläu­fe gibt.

Ein gesun­des Cha­os ist das Gegen­teil von Lan­ge­wei­le und Ein­tö­nig­keit. Im Cha­os ist immer Action.

 

Für was steht das Chaos in CCC?

Das Cha­os in CCC passt, weil es bei uns immer chao­tisch zugeht. Das Cha­os ist der Aus­druck von Krea­ti­vi­tät und Schaf­fens­geist über jede Ord­nung hinweg.

Warum ein Schwimmgrill?

An vie­len Orten, an Fluss­ufern oder Bade­strän­den ist Gril­len und offe­nes Feu­er ver­bo­ten. Es gibt jedoch eine Geset­zes­lü­cke, weil nie­mand das Gril­len auf öffent­li­chen Gewäs­sern ausdrücklich
ver­bo­ten hat. Hier kommt der Schwimm­grill ins Spiel: Wir kön­nen auf jedem Gewäs­ser nach Lust und Lau­ne gril­len. Es macht Spaß, ist ein Hin­gu­cker und ist rela­tiv sicher: Genü­gend Lösch­was­ser ist immer vor Ort.

Projekte, die wir bisher offiziell gemacht haben:

  • Bei­trä­ge für das Wal­den-Maga­zin, ab 1/2016
  • Bau eines Ölfass-Smo­kers „Grill­ton­ne“ für BEEF-Magazin
  • Bau beheiz­ter Out­door-Pool, Sil­ves­ter 2016/2017. Was­ser­tem­pe­ra­tur betrug im Win­ter 38 Grad und wir fei­er­ten gemein­sam mit 10 Leu­ten im beheiz­ten Pool.

Woher kommt die Idee mit dem Benzinkanisterradio?

Wir hat­ten oft das Pro­blem, dass unse­re Musik­ge­rä­te nicht robust genug waren. Weder Schlag- noch Was­ser­fest. Am Sand­strand geht ein nor­ma­les Radio schnell kaputt oder manch­mal genügt schon der Mor­gen­tau, um einen Kurz­schluss zu ver­ur­sa­chen. Der BKR ist so kon­stru­iert, dass er sehr robust und sogar was­ser­dicht ist. Bei geringen
Her­stel­lungs­kos­ten, denn er Kanis­ter kos­tet nur 5 Euro. Die ers­te Ver­si­on des BKR ent­stand 2008 wäh­rend Benes Maschi­nen­bau­stu­di­um. Seit­her wur­de das Radio in vie­len Ite­ra­ti­ons­schrit­ten wei­ter­ent­wi­ckelt. Die gesam­te Sto­ry: sie­he Web­site www.chaoscampingclub.de