Eigenbau eines “Rocket Stove” Raketenofen

Zum Nach­bau­en die­ses ein­fa­ches aber durch­aus nütz­li­chen Holz­ver­ga­ser-Ofens benö­tigt man nur ein­fa­ches Mate­ri­al, was in jedem gut sor­tier­ten Bau­markt erhält­lich ist.

Du brauchst folgendes Material

  • Ofen­rohr: Kap­sel­knie Nenn­durch­mes­ser 130 Mil­li­me­ter incl. Deckel
  • Loch­blech ca. 120 x 250 Mil­li­me­ter

Benötigtes Werkzeug

  • Win­kel­schlei­fer mit Trenn- und Fächer­schei­be
  • Alter­na­tiv: Eisen­sä­ge und Fei­le

An per­sön­li­cher Schutz­aus­rüs­tung emp­feh­len wir: Schutz­bril­le, Gehör­schutz und eine Staub­mas­ke.

Der Bau des Rake­ten­ofens ist sehr ein­fach. Er besteht im Grun­de nur aus zwei Tei­len. Damit soll­te jeder in der Lage sein, die­sen Ofen nach­zu­bau­en und besitzt damit eine güns­ti­ge Holz­feu­er­stel­le. Zum Kochen, aber aus Nutz­bar als Wär­me­quel­le — bei­spiels­wei­se als Zelt­ofen.

Das Ofen­rohr (Fach­aus­druck: “Kap­sel­knie”) ist in unse­rem Fall gebläut, das heißt es ist nicht lackiert. Damit kann kein lack ver­bren­nen, es stinkt nicht. Mit dem Nach­teil, dass das Metall schnel­ler ros­tet. Dar­um: Nach der Nut­zung leicht ein­ölen, z.B. mit WD40.

Schritt A: Anzeichnen der Länge des Ofenrohrs

Dsa Loch­blech soll als Koh­le­rost bzw. Auf­la­ge­flä­che für das Feu­er­holz die­nen. Das Loch­blech ist zu lang fürs Ofen­rohr, dar­um muss es gekürzt wer­den. Hier­zu über­tra­gen wir zuerst die Län­ge.

Schritt  B: Übertragen des Rohrradius auf das Lochblech

Das Loch­blech soll per­fekt in das Ofen­rohr pas­sen, damit zwi­schen Blech und Rohr kei­ne Glut nach unten fällt. Hier­zu über­tra­gen wir zuerst den Radi­us und zer­schnei­den anschlie­ßend das Loch­blech an die­ser Kon­tur in zwei Tei­le.

Schritt C: Ausschneiden der Kontur

Das zer­sä­gen des Blechs kann mit dem Win­kel­schlei­fer (Trenn­schei­be) gesche­hen, alter­na­tiv benö­tigst du eine Eisen­sä­ge. Das dau­ert etwas län­ger, ist aber leiser+sauberer+sicherer und man benö­tigt kei­ne Elek­tri­zi­tät.

Schritt D: Einpassen des Lochblechs ins Ofenrohr

Für einen opti­ma­len Sitz müs­sen die vom Sägen ent­stan­de­nen Ecken abge­schlif­fen wer­den. Am ein­fachs­ten geschieht dies mit dem Win­kel­schlei­fer (Fächer­schei­be) oder mit einer Fei­le.

Wäre der Spalt zwi­schen Loch­blech und Ofen­rohr zu groß, wür­de die Glut nach unten ins Rohr fal­len. Anschlie­ßend bit­te die Schnitt­stel­le ent­gra­ten, damit sich nie­mand an den schar­fen Kan­ten schnei­det.

Ein­fach mit tro­cke­nem Holz befül­len, mit Zei­tungs­pa­pier oder Grill­an­zün­der ent­zün­den. Wenn du alles rich­tig gemacht hast, sieht so das Ergeb­nis aus: Der Rake­ten­ofen im Betrieb. Die öko­lo­gi­sche Alter­na­ti­ve zum Gas­ko­cher.

 

Video mit Bauanleitung und Testkochen auf Youtube:

Das Ergeb­nis des ers­ten Funk­ti­ons­tests: Es ist abso­lut sim­pel auf dem Rocket Sto­ve zu kochen, und macht rich­tig Spaß! Eine sau­be­re und kom­for­ta­ble Ange­le­gen­heit und eine ech­te Alter­na­ti­ve zum Gas­ko­cher.